Dezentraler Austausch baut ein Rettungsfloß

Dezentraler Austausch baut ein Rettungsfloß, braucht aber eine Brücke

Trotz des beträchtlichen Wachstums dezentralisierter Krypto-Börsen kontrollieren ihre zentralisierten Pendants immer noch den Großteil des Handelsvolumens der Industrie.

In letzter Zeit haben Krypto-Händler viel Enthusiasmus für dezentralisierte Börsen, so genannte DEXs, gezeigt. Der Enthusiasmus ist gerechtfertigt. Wir sehen allmählich, dass sich die Früchte jahrelanger harter Arbeit bei Bitcoin Trader auszahlen, da das DEX-Handelsvolumen und die Nutzung von Tag zu Tag zunehmen.

Trotz dieses Wachstums findet der überwiegende Teil des Krypto-Handels nach wie vor an zentralisierten Börsen statt. DEX bieten klare Vorteile in Bezug auf die Sicherheit der Fonds, die flexible Verwahrung und die Transparenz. Wie kommt es also, dass die Mehrheit des Marktes sie immer noch zugunsten zentralisierter Alternativen meidet? Wir glauben, die Antwort zu kennen, und wir haben die letzten anderthalb Jahre damit verbracht, eine DEX der nächsten Generation aufzubauen, die mit zentralisierten Börsen Kopf-an-Kopf gehen kann. Wir machen weiterhin Fortschritte, und wir möchten einige Überlegungen, Einsichten und Beobachtungen mitteilen, die unsere Innovationen geprägt haben.

Es dreht sich alles um die Marktmacher

Marktmacher treiben den Krypto-Markt an. Sie bringen dringend benötigte Liquidität auf die Plattformen, ohne die es unmöglich ist, Händler und Endbenutzer anzuziehen. Market Maker sind der Dreh- und Angelpunkt des Börsenschwungrades. Zusätzliche Liquidität bringt mehr Händler, das bringt mehr Market Maker, das bringt mehr Liquidität – und so weiter.

Wir haben unzählige Stunden damit verbracht, mit den einflussreichsten Händlern und Market-Makern der Branche zu sprechen, und zwei Dinge sind klar:

  • (Fast) keiner von ihnen betreibt heute Market Making an DEXs.
  • Sie alle sind daran interessiert, in Zukunft Market Making an DEXs zu betreiben.

Wo liegt also das Problem? Das eklatante Problem ist, dass die Market Maker Millionen von Dollar und Arbeitsstunden ausgegeben haben, um Technologie und Humankapital aufzubauen, die eine Schnittstelle zu den bestehenden Börsen bilden. Diese Systeme werden mit bestimmten Annahmen über Leistung und Merkmale aufgebaut – Annahmen, die von allen bestehenden DEXs gebrochen werden. Wir können nicht erwarten, dass Market Maker ihre Systeme für einen winzigen Teil des Gesamtmarktes von Grund auf neu aufbauen. Wenn wir zentralisierte Börsen mit irgendeinem Erfolg angehen wollen, müssen wir diese wichtigen Teilnehmer dort treffen, wo sie heute sind.

Was fehlt den DEXs?

Vielleicht denken Sie, Sie kennen die Antwort bereits. Jeder hat die Kritik gehört, dass die gegenwärtige Generation von DEXs nicht skaliert. Mehrere Teams versuchen, dem zu begegnen, indem sie Schichtzwei-Systeme einführen, die die Transaktionskosten für die Handelsabwicklung senken können.

Diese neuen Entwicklungen sind großartig und bringen den dringend benötigten Raum für Wachstum – vorausgesetzt, jeder nutzt das Produkt überhaupt erst. Zwei-Ebenen-Systeme heben nur Wachstumsbeschränkungen auf; sie tun nichts, um den Handel überhaupt erst zu einem attraktiven Produkt zu machen. Jedes seriöse Handelsprodukt muss zunächst die von den bestehenden Alternativen gesetzten Maßstäbe erfüllen, bevor es mit einem Alleinstellungsmerkmal konkurrieren kann, das im Falle der DEXs in der Flexibilität der Verwahrung und der transparenten Fondssicherheit besteht.

Also, was ist wirklich los? Wenn wir uns die derzeitige Landschaft für dezentralisierte Handelsprodukte genauer ansehen, können wir zu dem Schluss kommen, dass drei Hauptprobleme die DEXs plagen und eine breitere Einführung und Nutzung verhindern:

Hohe Latenzzeit und geringe Leistung

Diese Punkte führen zu einer ganzen Reihe von Problemen. Frontalzusammenstöße und Handelskollisionen brechen die „Preis-Zeit-Priorität“ und führen laut Bitcoin Trader zu einer unfairen Handelsausführung. Verzögerungen bei der Ausführung von Abschlüssen oder Stornierungen machen es den Market-Makern unmöglich, tiefe, enge Spreads zu quotieren, damit sie nicht Gefahr laufen, aufgrund von Preisänderungen an anderen Handelsplätzen arbitriert zu werden.

Um dem entgegenzuwirken, muss eine Börse über einen leistungsfähigen, speicherinternen Handelsmotor verfügen. Sie muss auch in der Lage sein, Ausbrüche von Datenverkehr und Hunderttausende von Aufträgen pro Sekunde mit geringer Latenzzeit im Millisekundenbereich zu verarbeiten. Ein einfaches Layer-two-System reicht nicht aus, um die Leistungs- und Ausführungsgarantien zu bieten, die der Markt verlangt.

Bitcoin podría alcanzar los 400.000 dólares impulsado por una guerra de intereses entre EE.UU. e Irán, dice Max Keiser

Bitcoin ha estado operando en un estrecho margen durante unos dos meses con el telón de fondo de una economía global anémica. A pesar de la monotonía en los mercados criptográficos de los últimos meses, un experto en Bitcoin Up ha revelado un catalizador para el próximo salto de bitcoin hacia arriba.

Max Keiser argumentó recientemente que los Estados Unidos estimularán una guerra masiva de tasas de hachís contra Irán y Venezuela que probablemente hará que la BTC se dispare hasta los 400.000 dólares.
Un momento del Sputnik para los EE.UU. encenderá una guerra de hachís que llevará a la BTC a seis cifras

Los Estados Unidos es notablemente la única nación importante con una respuesta muy lenta a la criptografía/cadena de bloques. Mientras que países como China, Japón, Irán y Venezuela ya están desarrollando sus propias monedas digitales soberanas, los Estados Unidos han permanecido bastante callados sobre cualquier plan sólido.

Gracias a la inestabilidad económica, Irán y Venezuela incluso han dado un paso más al explorar la minería estratégica de bitcoin. En el episodio más reciente del Keiser Report Show, Max Keiser afirmó que Irán controla actualmente el 3% de la tasa de hachís de los bitcoins, mientras que Venezuela está en camino de obtener un control del 3 al 5%.

Es sólo cuestión de tiempo antes de que los Estados Unidos se den cuenta de que han sido lentos en el juego de las monedas de bits y eventualmente se unan al espacio minero BTC. Lo que seguirá es una guerra de tasas de hachís que llevará a un aumento de la seguridad de la moneda y a un rally de toro de cara a la gama de 400.000 a 500.000 dólares.

„Irán ya tiene el 3% de la tasa de hachís mundial, así que ahora creo que Venezuela tendrá el 3-5% bastante rápido. Y luego en algún momento, Estados Unidos dirá, ‚Tenemos que entrar en la carrera espacial del siglo 21 de la minería Bitcoin,‘ y luego tratarán de buscar el 20% de la tasa de hachís, y luego la seguridad sube dramáticamente, y el precio se eleva a $400.000, $500.000.“

„Bitcoin es la Mona Lisa del siglo XXI“

Keiser también habló de la importancia de la herramienta bitcoin en la lucha por la libertad de expresión que los gobiernos de todo el mundo están actualmente negando a sus ciudadanos. Con la crisis de COVID-19, los gobiernos están imprimiendo billones de dólares de la nada para evitar mayores consecuencias económicas. Esto sólo ha ayudado a las grandes corporaciones, ya que los ciudadanos se quedan con la inflación que probablemente se producirá.

Según Keiser, bitcoin es la única salida plausible para lograr la soberanía individual. Llamó a la cripto-moneda insignia la Mona Lisa del siglo XXI en que „es autoconsciente, nos observa a través de los aspectos de la mecánica cuántica de la tecnología, y canaliza los ojos de Dios“.

Keiser lo explicó con más detalle:

„Así que este es Dios mirándonos a través del protocolo y tratando de averiguar, ‚¿Cómo arreglamos a esta especie humana porque se ha desviado mucho de su camino debido a la banca central?'“

Il Bitcoin Miner Hut 8 chiude il Round del Patrimonio netto meglio del previsto a 8,3 milioni di dollari

Miner Hut 8 ha detto la scorsa settimana di aver raccolto un totale di 8,3 milioni di dollari dalla vendita di una quota azionaria del 6% agli investitori, circa 800.000 dollari in più rispetto all’obiettivo originale di finanziamento di 7,5 milioni di dollari.

La società mineraria quotata in borsa a Toronto

La società mineraria quotata in borsa a Toronto dice che i finanziamenti la manterranno competitiva in quanto le entità più piccole con attrezzature più vecchie sentono il pizzico del dimezzamento del mese scorso.

„Siamo orgogliosi di chiudere il primo prospetto informativo offerto da una società di cryptocurrency mining in Canada e di migliorare ulteriormente la posizione di Hut 8 come uno dei più grandi minatori pubblici di bitcoin“, ha detto Jimmy Vaiopoulos, CEO ad interim di Hut 8, in una dichiarazione.

Nel complesso, gli investitori hanno acquistato un totale di 5,7 milioni di „unità“ nella capanna 8, a 1,45 dollari l’una. Ogni unità contiene un’azione comune nella capanna 8 con sede in Alberta, oltre all’opzione di acquistare un’altra azione nei prossimi 18 mesi a 1,85 dollari.

Il finanziamento sarà investito in nuove attrezzature. Ryleigh Ebron, un portavoce esterno della capanna 8, ha detto che la società è in grado di aumentare la capacità mineraria di oltre un quinto a 1.150 petahash (PH/s). Una volta installata, l’azienda potrebbe comprendere poco meno dell’1% del tasso di hashish totale per il bitcoin blockchain, attualmente circa 115.200 PH/s secondo Blockchain.com.

„Questo finanziamento dovrebbe rafforzare i flussi di cassa e il bilancio della capanna 8“, ha aggiunto Ebron.

Le finanze della capanna 8 sono state oggetto

Le finanze della capanna 8 sono state oggetto di molte discussioni. Ha visto una perdita di 116,6 milioni di dollari solo nel quarto trimestre del 2019. Come evidenziato da un rapporto di CoinDesk Research all’inizio di quest’anno, l’azienda ha realizzato un guadagno di poco più di 2 milioni di dollari nel 2019.

Il prezzo delle azioni dice tutto: nell’aprile 2018, la capanna 8 ha scambiato a 4,50 dollari CAD (~3,28 dollari), ma da allora ha registrato una spirale verso il basso, toccando il minimo di 0,59 dollari CAD (0,43 dollari) a metà marzo di quest’anno. Al momento della scrittura, le azioni erano a CAD $0,98 (~$0,72).

La capanna 8 ha attribuito questa cattiva performance a un accordo deleterio che li ha obbligati ad acquistare solo attrezzature minerarie dal produttore Bitfury, il suo unico grande investitore. Questo gli ha impedito di accedere ai minatori più veloci provenienti dai rivali di Bitfury, lasciandogli le attrezzature che stavano rapidamente invecchiando.

Con il passare del tempo, ciò ha significato che ha costituito meno hashrate totale e ha vinto molti meno blocchi, che hanno colpito le entrate. A gennaio, la capanna 8 ha modificato l’accordo in modo da poter acquistare attrezzature minerarie altrove.

È interessante notare che la capanna 8 ha detto che utilizzerà tutti i nuovi finanziamenti per acquistare attrezzature minerarie dal rivale di Bitfury, MicroBT. La maggior parte dei nuovi impianti arriverà tra luglio e novembre.

La capanna 8 spera che il dimezzamento renda

La capanna 8 spera che il dimezzamento renda più difficile per alcuni dei loro concorrenti, quelli che operano con attrezzature più vecchie, rimanere in gioco, ha detto Ebron.

„Il dimezzamento è probabilmente migliore per i minatori che possono accedere all’ultima generazione di attrezzature per l’estrazione di bitcoin, in quanto sono molto più redditizie e beneficeranno del calo di difficoltà della rete, dato che le vecchie attrezzature continuano ad essere disattivate“, ha detto Ebron.

Ebron ha anche sottolineato che il minatore si trova in una posizione particolarmente vantaggiosa perché le tariffe più basse dell’elettricità in Alberta significano che la capanna 8 può migliorare le fluttuazioni meteorologiche del prezzo volatile del bitcoin.

La capanna 8 è quotata alla borsa valori di Toronto nell’ottobre 2019. La borsa ha già approvato la quotazione delle azioni appena vendute, a condizione che la società mineraria soddisfi le condizioni di quotazione, che includono la presenza di oltre 7,5 milioni di dollari CAD (~5,5 milioni di dollari) di beni materiali netti, come le nuove attrezzature minerarie.

Cadeaux et envois de fonds: les nouveaux outils de Bitcoin.com permettent aux gens d’envoyer des BCH par e-mail

Ce mois-ci, Bitcoin.com a lancé deux services qui aident à faciliter l’adoption de l’argent Bitcoin et la remise de crypto par e-mail. Dans une vidéo récente du 5 juin, Roger Ver de Bitcoin.com a présenté gifts.bitcoin.com , une nouvelle fonctionnalité qui permet aux particuliers d’envoyer des cartes-cadeaux BCH par e-mail. De plus, Bitcoin.com a également lancé send.bitcoin.com , un outil qui offre aux utilisateurs la possibilité d’envoyer de l’argent dans un certain nombre de devises locales en tirant parti de Bitcoin Method.

Bitcoin.com est ravi de lancer deux nouvelles fonctionnalités ce mois-ci qui offrent plus d’accessibilité aux crypto-monnaies à l’échelle mondiale

Les deux nouvelles fonctionnalités fonctionnent avec le courrier électronique et facilitent toutes les deux l’envoi de cadeaux et de remises en utilisant le réseau Bitcoin Cash ( BCH ). Le 5 juin 2020, Roger Ver de Bitcoin.com a présenté gifts.bitcoin.com qui permet à tout individu d’envoyer des BCH à n’importe qui, n’importe où dans le monde par e-mail.

Les bases de l’utilisation de gifts.bitcoin.com sont relativement intuitives et vous appuyez simplement sur l’onglet „go“ pour créer de nouveaux cadeaux. Après cela, il vous suffit de confirmer la semence de récupération et de commencer à construire le cadeau. Cela implique essentiellement de définir le montant, la devise et l’adresse e-mail à laquelle vous souhaitez envoyer vos cadeaux.

À partir de là, vous recevrez une facture afin que vous puissiez payer en utilisant votre portefeuille Bitcoin Cash et le destinataire n’a qu’à consulter sa boîte de réception pour réclamer ses cadeaux. La vidéo Youtube de quatre minutes avec Ver propose une étape par étape visuelle sur la façon d’utiliser gifts.bitcoin.com.

Le site Web montre également que 2 010 BCH ont été réclamés, 386 expirés et 240 non réclamés sur 83,6 BCH dépensés au moment de la publication

Peu de temps après la sortie du service gifts.bitcoin.com, Bitcoin.com a également lancé send.bitcoin.com . Le service offre aux utilisateurs la possibilité d’envoyer rapidement des paiements BCH à n’importe quelle adresse e-mail. L’outil est rapide comme l’éclair et Ver a récemment expliqué dans une interview que n’importe qui dans n’importe quel pays peut tirer parti du service.

Bitcoin (BTC) wordt Bearish, Bitfinex walvis verschijnt weer op Twitter

In het kort:

  • Bitcoin vecht opnieuw om het hoofd boven de $9.000 te houden.
  • Bitfinex Whale, @Joe007, is sindsdien weer verschenen op Twitter.
  • @Joe007 had zijn account uitgeschakeld toen Bitcoin begin mei $10.000 brak en op zoek ging naar een stierenloopje.

De beroemde Bitfinex-walvis, @Joe007, is weer actief op Twitter na het verlaten van het sociale-mediaplatform begin mei. In een tweet van twee zinnen kondigde @Joe007 enthousiast zijn terugkeer aan door te zeggen dat het tijd was om wat meer plezier te hebben. Een screenshot van de tweet is hieronder te vinden.

Waarom @Joe007 Twitter heeft verlaten

@Joe007 had op 7 mei jl. twitter achtergelaten met als argument dat hij veel redenen had om dit te doen, waarbij de primaire reden was dat hij zijn handelsopstellingen moest beschermen. In zijn afscheidsdraad op het social media platform had @Joe007 uitgelegd dat elke handel die hij op Twitter plaatste waarschijnlijk werd herontworpen. Het blootleggen van zijn trading setups was een van de manieren waarop hij uiteindelijk kon verliezen.

…Ik kan me Twitter niet echt veroorloven. Er zijn vele redenen waarom ik niet kan blijven, helaas.

Hier is er een. Handelen is een gevaarlijk, vijandig, high-stakes infospel. Het wordt gespeeld tegen de besten in de klas, op zoek naar enig voordeel. Je handelsresultaten en standpunten zijn openbaar geeft hen te veel voordeel ten opzichte van jou. Er zijn al hulpmiddelen om mijn portefeuille te reconstrueren.

Zijn terugkeer valt samen met een Bearish Bitcoin…

Op te merken valt dat @Joe007 bekend staat om zijn bearish outlook op Bitcoin. Voordat hij Twitter verliet, was hij er zeker van dat Bitcoin het psychologische niveau van $10.000 niet zou doorbreken en dat BTC op weg was naar berengebied. Maar Bitcoin Investor deed het tegenovergestelde en brak $10.000.

De koning van Crypto heeft het echter moeilijk gehad om de psychologische steunzone van $10.000 te handhaven en is opnieuw in bearish territory aan het vechten voor $9.000 als zijn huidige steun.

Conclusie

Samenvattend, de beroemde Bitfinex-walvis, @Joe007, is na bijna twee maanden van het sociale-mediaplatform weer actief op Twitter. Zijn vertrek in mei viel samen met wat velen dachten dat een bullish Bitcoin was. Bovendien valt zijn terugkeer samen met een periode waarin Bitcoin er weer erg bearish uitziet.

In zijn eerste tweet waarin hij zijn terugkeer aankondigde, heeft @Joe007 verklaard dat hij terug is om zich te vermaken. Dit kan losjes vertaald worden naar het feit dat Bitcoin zich weer in berengebied beweegt.

Rückgang des Bitcoin-Preises auf $8,9K durch den Verkauf

Rückgang des Bitcoin-Preises auf $8,9K durch den Verkauf von Walen an wichtigen Börsen

Der Verkauf durch Bitcoin-Wale ließ die BTC-Reserven an den großen Börsen fallen und löste den heutigen Ausverkauf auf 8.900 $ aus.

Als die wöchentlichen Open begannen, fiel der Bitcoin-Preis in einem raschen Rückzug unter 9.000 $ und liquidierte allein an der BitMEX 30 Millionen $ an Longs. Laut Marktdaten war ein Teil des Ausverkaufs die Bewegung von Krypto-Walen, die Positionen bei Bitcoin Evolution schlossen, was zu Panikverkäufen unter den Privatanlegern führte.

 Positionen bei Bitcoin Evolution

Wale – einzelne Investoren, die eine immense Menge an Bitcoin besitzen – haben die Möglichkeit, den Preis von BTC erheblich zu beeinflussen, und laut dem On-Chain-Datenanbieter CryptoQuant ist der jüngste Verkauf ein Anzeichen für den Beginn einer Baisse auf dem Markt.

Ki Young Ju, CEO von CryptoQuant, sagte:

„Die BTC-Reserve bei Gemini erreichte vor einigen Tagen ein Jahreshoch, und dann begann sie zu sinken. Kurzfristig könnte dies eine lokale Kaufgelegenheit sein, aber in der Makrosicht scheint der Reserventrend nach unten zu gehen“.

Das letzte Mal, dass die BTC-Reserven an einem entscheidenden Preispunkt abrupt fielen, war im Februar 2020, als Bitcoin 10.500 $ erreichte. In den darauf folgenden sechs Wochen fiel der Preis auf bis zu 3.600 $.

Werden Wale verkauft?

Es gibt drei Gründe, warum die Wale bei dem derzeitigen Preisniveau das Bedürfnis verspüren, Gewinne mitzunehmen. Einer ist, dass der Bitcoin-Preis von 10.500 Dollar in den letzten 11 Monaten zweimal gewaltsam abgelehnt wurde. Der andere ist, dass die Schwierigkeit des Bergbaus voraussichtlich den größten Anstieg seit Januar 2018 erfahren wird und das Spot-Handelsvolumen rückläufig ist.

Für Wale, die große Mengen an Bitcoin besitzen, ist Liquidität von entscheidender Bedeutung. Wenn es nicht genügend Käufer auf dem Markt gibt und ein großer Wal mit dem Verkauf beginnt, kann dies eine Kaskade von Verkaufsaufträgen und Liquidationen auslösen.

Wenn das Volumen des Kassamarktes stagniert und die Aktivität auf dem Terminmarkt zunimmt, löst dies bei Walen Bedenken laut Bitcoin Evolution hinsichtlich einer raschen Korrektur in der nahen Zukunft aus.

Am 13. März zum Beispiel fiel der Preis von Bitcoin über Nacht um 50% unter 4.000 $, weil die Wale begannen, hoch zu verkaufen. Dies führte dann zu einem scharfen Ausverkauf, der mit der Liquidierung von Futures-Kontrakten im Wert von 1 Milliarde Dollar endete, was heute der steilste Ein-Tages-Rückzug in der Geschichte von Bitcoin ist.

Nach einem massiven Anstieg von 130% in den letzten drei Monaten nehmen die Wale anscheinend Gewinne mit. Dadurch sind sie in der Lage, ihre Bestände zu sichern und können sich auch gegen relativ geringe Volumina auf dem Krypto-Währungsmarkt absichern.

Wie bei früheren Ausverkäufen betrachten Großinvestoren wahrscheinlich auch die aktuellen geopolitischen Risiken und die Volatilität des globalen Aktienmarktes als externe Variablen, die die Dynamik des Krypto-Währungsmarktes beeinflussen können.

5 key factors in the fall of Bitcoin price from $9,800 to $9,200 overnight

The Bitcoin price (BTC) fell from USD 9,800 to USD 9,200 on the main exchanges overnight. This is after BTC showed relatively low volatility in the last week, ranging from USD 9,900 to USD 9,500.

The sudden drop in short-term prices can generally be attributed to five main factors: a cascade of settlements on BitMEX, whales seeking liquidity at nearby support levels, an increase in miners‘ sales, and the rapid growth of the options market.

BitMEX Cascade Liquidations

In the last 18 hours, about USD 53 million in long positions were liquidated in BitMEX alone. This indicates that traders were largely expecting the Bitcoin price to claim the USD 10,000 resistance level in the short term.

Instead, the Bitcoin price rejected USD 9,800 with a massive was first unveiled, reluctant to green light, put a strain, source of liquidity, blockchain property rights joint venture, considering adding cash-settled bitcoin futures, he has said, trigger a payment, anti-fraud and registration provisions, sent a letter sale, bringing the BTC down to around USD 9,300 initially within an hour.

Fran Finney and others deny they were behind the ‚Satoshi‘ Bitcoin move
Total Bitcoin liquidations in the last three days. Source: Skew

Total Bitcoin settlements in the last three days.

There is a high level of selling pressure in the 9,000 USD area because traders are actively moving to cover their positions in case of a deep retracement.

Cryptomoney trader Koroush AK wrote:

For the last week we have been bouncing between ~ USD 9850 and ~ USD 9250 with slight deviations. Good levels to play at if you like a good range. USD 9850 is preceded by several HTF resistances but after ~ USD 10500 we should see fireworks. If USD 9250 breaks, I expect mid USD 8000.

In April 2020, Bitcoin took about 38 days to recover from $5,800 to $7,700. But, it took less than 9 days for Bitcoin to increase from $7,700 to $10,000.

Bitcoin’s price has not been affected by the 50 BTC transaction from the Satoshi-era portfolio

Comparison of Bitcoin price action from $5,800 to $7,700 and $7,700 to $10k.

Share comparison of Bitcoin price from USD 5,800 to USD 7,700 and USD 7,700 to USD 10k.

Technically, there is little resistance or support between USD 7,700 and USD 9,100. Traders are apparently cautious about a new downward trend due to the weak technical structure between the price range.

Bitcoin-Preis pendelt unter 10.000 $, aber Mai 2020 wollen sich die Bullen durchsetzen

Der Preis der Bitcoins bringt natürlich immer die größten Menschenmengen. Aber was bedeuten in der grandiosen Landschaft der Weltwirtschaft und des Finanzwesens die starken Netzwerk-Grundlagen, das aufkommende Ökosystem-Umfeld und eine quantitative Verhärtung durch die Halbierung des Bergbaus? Der Preis von Bitcoin bewegt sich im Bereich von 9.760 $ und lag zuletzt am 7. Mai (während des Supermondes) über dem 10.000 $ BTC/USD-Kurswert.

Da die Welt weiterhin ihre Türen für Geschäfte, Handel und Aktivitäten öffnet, wird Bitcoin in einer Zeit nach Covid-19 zwangsläufig in Erscheinung treten? Lassen Sie uns einige treibende Faktoren untersuchen, die in den Vordergrund treten, und sehen wir, ob der Aufwärtstrend für Bitcoin im Mai 2020 greifbar genug ist, um ihn zu schmecken, oder ob die Abkühlung nach der Halbierung im Sommer 2020 kommt.

Steuert Bitcoin auf die Bullen oder die Bären zu? US-Regierung pumpt in Billionen von neuen Dollars

Ob Sie ein Fan davon sind oder nicht, die Regierung der Vereinigten Staaten ist auf dem besten Weg, angesichts der COVID-19-Krise Billionen von Dollar in ihre Wirtschaft zu pumpen.

Bitcoin KurseEnde März verabschiedete der US-Senat ein Konjunkturpaket in Höhe von mehr als 2 Billionen Dollar, um die Verluste aus dem Ausbruch von COVID-19 weltweit aufzufangen. Dies ist an sich schon eine monumentale Zahl, vor allem im Vergleich zu den 1,2 Billionen Dollar, die 2008 veröffentlicht wurden. Kurz nach der Verabschiedung dieses Pakets gab das Repräsentantenhaus seine Zustimmung für weitere 3 Billionen Dollar an Finanzmitteln.

Diese Pakete zielen zwar darauf ab, die Millionen amerikanischer Familien im ganzen Land zu unterstützen, werden aber mit Sicherheit Auswirkungen auf die Märkte haben. Wenn man auf die inzwischen berühmten Anfänge von Bitcoin – 2007/8 – zurückblickt, so stellen die US-Konjunkturprogramme jetzt alles, was davor kam, einfach in den Schatten.

In der Vergangenheit dienten zentralisierte Finanzinstitute, wie die Bank of England oder die US-Notenbank, als Mittel zur Inflationskontrolle durch die Geldpolitik. Einige dieser Methoden, die für uns neueren Datums sind, wären Quantitative Easing und das Drucken von mehr Geld.

Beides wurde in der Vergangenheit eingesetzt, um Staats- oder Unternehmensanleihen zurückzukaufen und dadurch mehr Liquidität zu schaffen. Aber nichts in der Geldpolitik geschieht isoliert. Unternehmen wie TRON waren, wie wir bereits früher berichtet haben, Empfänger von Stimulierungsgeldern, das Bild ist schwieriger zu erkennen, wenn man bedenkt, was dies für den Krypto-Raum im Allgemeinen bedeutet.

Was dies für den Krypto-Raum bedeutet

Nach dem, was wir im Laufe dieser Woche vom Krypto-Markt gesehen haben: Ein Aufwärtstrend ist wahrscheinlicher. In dem, was Krypto-Anleger und Analysten seither als „der aufregendste Ausbruch seit über einem Jahr“ bezeichnet haben, ist es Bitcoin, neben anderen großen Münzen, gelungen, viel verlorenes Terrain zurückzugewinnen.

Bitcoin hat es geschafft, sogar noch höher zu ziehen und zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels 9.774 $ zu erreichen; das sind mehr als 4,7 % Zuwachs im Laufe des heutigen Tages. Währenddessen scheint Ethereum einen leichten Aufwärtstrend zu verzeichnen und erreichte 207 Dollar oder 3,78% Wachstum.

Insbesondere Bitcoin hat viel dazu beigetragen, dass Analysten eine neue Unterstützungsebene sehen (die an diesem Wochenende über die Obergrenze von 9100 USD stieß), was auf einen potentiell ansteigenden Keil in den kommenden Tagen hindeutet.

Ganz zu schweigen von dem flüchtigen Gespräch zwischen JK Rowling und Elon Musk über die konkreten Anwendungen von Bitcoin. Nun, eher so, dass Elon JK einen kurzen Überblick darüber gab, warum Bitcoin auf festem Boden steht, aber dennoch.

Aber was bedeutet das alles für die Aussichten von Bitcoin, voranzukommen?

Zunächst einmal müssen wir berücksichtigen, dass mit der lang erwarteten Halbierung von Bitcoin im Rückspiegel ein Aufwärtstrend mehr als wahrscheinlich ist. Dieser Vorschlag ist einfach darauf zurückzuführen, dass auf jede Halbierung ein Aufwärtstrend folgte, da die Anleger versuchen, aus der Einführung einer neuen Knappheit Kapital zu schlagen.

Angesichts der Tatsache, dass sich die Volkswirtschaften der Welt von ernsthaften Rückschlägen bei ihrem BIP zu einer Wiedereröffnung ihrer Märkte bewegen, hat Bitcoin eine relativ konstante, wenn auch zinsbullische Wende vollzogen. Die COVID-Krise hatte den Silberstreif am Horizont, da sie den Kryptowährungen neues öffentliches Interesse verschaffte, da Investoren nach neuen Absicherungen für ihre Portfolios suchen. Was Absicherungen betrifft, so sehen Investitionen in Kryptowährungen wie Bitcoin attraktiver aus, insbesondere da Länder aggressiv mehr Geld in Umlauf bringen.

Wenn alles gut geht, könnte Bitcoin einen Durchbruch zu Rekordhochs erleben, wobei 11.000 Dollar als eines der Ziele von Bitcoin angepeilt werden. Selbst in den pessimistischeren Prognosen könnte Bitcoin gerade 9800 erreichen, bevor es auf 88-8900 abrutscht.

Ist eine Bearish Correction möglich?

Andere Analysten haben angedeutet, dass, während im Moment ein Bullenlauf im Gange sein könnte, kurz danach eine Korrektur bevorstehen könnte. Dafür gibt es eine Reihe von Indikatoren. Die Anzahl der Long-Positionen, zum Beispiel, übertrifft die Anzahl der Shortpositionen um mehr als 3 zu 1.

Laut einer von Blockchain Whispers durchgeführten Untersuchung neigt der breitere Trend von Anlegern stark zu längerfristigem Halten zu aktuellen Preisen gegenüber Shortpositionen. Dieser Trend könnte auf eine vorsichtigere Haltung gegenüber zukünftigen Preisbewegungen hindeuten, im Gegensatz zu schnellen, aufwärtsgerichteten Bewegungen, die dem Short-Handelsvolumen eher förderlich sind.

Ein solider Trost selbst für die pessimistischsten Perspektiven ist die Tatsache, dass Bitcoin bereits eine solide niedrigere Unterstützung angenommen hat. Mit der anhaltenden Aufwärtsentwicklung wird diese niedrigere Unterstützung wahrscheinlich weiter ausgebaut werden.

Mai 2020 Ausblick auf den Bitcoin-Preis

Als Bitcoin vor fast 4.152 Tagen mit der ersten und größten Blockkette von heute begann; als der Markt für Bitcoin noch nicht einmal existierte und Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, Monat für Monat, Jahr für Jahr langsam an Zugkraft gewann, kümmerte sich niemand um den Preis von BTC in USD.

Niemand kümmerte sich um den Preis von BTC in USD. „Sie“ kümmerten sich um das vertrauenswürdige elektronische Werttransfersystem, und jetzt, da diese Day-One-Prinzipien drei Halbierungen in und über 4.150 Tage alt sind und noch immer zählen, mag der Preis von Bitcoin das sein, was die ganze Aufmerksamkeit und Bewunderung auf sich zieht, aber denken Sie einfach daran, dass es von großem Wert sein wird, ein Stück der Altlastenkette für alle Kryptowährungen und Kryptoassets mitzunehmen, wenn genügend Leute weiterhin so denken, wie sie sind, mit der unbegrenzten quantitativen Lockerung und Unsicherheit der traditionellen Märkte.

Ob die Haussestimmung bei Bitcoin in den nächsten 13 Tagen anhält oder nicht, wird weitgehend von Echtzeit-Entwicklungen und Fortschritten innerhalb des Raumes abhängen. Unabhängig vom Umfang der Innovation und der Durchbrüche der verteilten Ledger-Technologien ist der Preis auf dem heutigen Markt nicht immer reflektierend.

Bitcoin am Ende von Q1 nur 10% weniger als im 2.

Bitcoin hat die Finanzmärkte inmitten der Coronavirus-Pandemie überflügelt und wird mit dem Herannahen des zweiten Quartals des Jahres noch weiter steigen.

Bitcoin hat das erste Quartal 2020 knapp unter 6.500 Dollar abgeschlossen und damit nur 10,7% für das Quartal verloren. Die Leistung von Bitcoin Evolution wurde am 31. März von der Marktbeobachtungsplattform Skew.com hervorgehoben.

Nach den Informationen von Skew hat Bitcoin die aktuelle Coronavirus-Pandemie viel besser abgewehrt als die traditionellen Finanzmärkte, da andere Indizes viel mehr verloren haben als Bitcoin.

Negative Entwicklung

Bitcoin KurseBitcoin erreichte seinen Quartals- und aktuellen Jahrestiefststand vor etwa 2 Wochen. In dieser Zeit ist sie jedoch um 90 % gestiegen, da sie viel von dem Gewicht, das sie bereits verloren hatte, wiedergewonnen hat. Die Königsmünze korrigierte die Zuwächse jedoch ein wenig, liegt aber immer noch bei beeindruckenden 75%.

Während andere Märkte ihren freien Fall fortsetzen, der die Kursgewinne an den Aktienmärkten zunichte gemacht hat und die Federal Reserve Reserve dazu veranlasst hat, etwa 6 Billionen Dollar zu drucken, scheint Bitcoin für einen größeren Anstieg bereit zu sein. Der Handel an mehreren Börsen hat sich belebt, da die Mitglieder der Gemeinschaft Bitcoin weiterhin als einen sicheren Hafen betrachten.

Anstieg im Handelsvolumen

Coinbase berichtete kürzlich über einen Anstieg des Bitcoin-Handelsvolumens während des Absturzes. Andere Vermögenswerte, darunter Ether (ETH) und Tezos (XTZ), verzeichneten ebenfalls einen starken Anstieg des Handelsvolumens.

Die Geschichte von Bitcoin lässt darauf schließen, dass das zweite Quartal eines jeden Jahres für Händler und Investoren in der Regel das lohnendste ist. 2013 war das einzige Jahr, in dem diese Entwicklung im zweiten Quartal nicht verfolgt wurde. Das bedeutet, dass das gerade beginnende Quartal sehr wahrscheinlich interessante Renditen für die Inhaber bringen wird.